Unterdrückung







Leben
Kulturen
Werte
Entwicklung
Verstehen
Flucht / Migration
Modell
Verantwortung
Bewusstsein
Bewusstseins-
entwicklung

Warum
Bildung
Unterdrückung
Arbeit
Vorteil
Überleben
Wählen
Links



Werbung
Werbung
Unterdrückung,
der heutige Kolonialismus

In den meisten dritte Welt Ländern werden die Menschen durch die großen internationalen Investoren unterdrückt, unterstützt durch Polizei und Militär. Die Firmen kaufen oder pachten Wälder, Berge, Meeresgebiete usw., welche zu Dörfern gehören, und deren Lebensgrundlage sind. Dann schlachten sie diese aus, oder zerstören diese ganz für Bergabbau. Dies ist besonders leicht dort wo Völker leben, die noch nichts vom westlichen Denken der Raffiger kennen. Die Firmen tun dies rein für kurzfristigen vorübergehenden Profit, unterstützt von den Regierungen, welche reiche Investoren suchen, die ihnen Geld geben. Und in den Ländern, wo die Regierungen nicht mitmachen, nicht den Industrienationen gefügig sind, werden durch die Industrienationen Bürgerkriege angezettelt und finanziert, um einen Regierungssturz zu bewirken, oft direkt unterstützt durch das Militär der Industrieländer. Die Nachrichten werden entsprechend verdreht, um den Eingriff als einen Befreiungsakt darzustellen.

Die Firmen bekommen für ihr Geld das Recht, alle Landesgesetze zu ignorieren, wie z.B. Umweltgesetze, und die lokalen Leute, wenn sie sich wehren oder weigern zu gehen, werden mit Polizei oder Militärgewalt verdrängt, ihre Häuser abgebrannt, oder sie werden einfach erschossen. Oft haben die Firmen selber Militäreinheiten um dies zu tun. Und dies geschieht nur wegen dem Konsumverlangen der reichen Länder, in denen all die wundervollen Images von der perfekten Welt dargestellt werden. Es besteht der Anspruch bei Firmen, alle Rechte kaufen zu können, und die Gewinnmaximierung der Firmen als oberstes Landesziel zu verankern, über den Rechten der einzelnen Menschen auf Leben, eigene Lebensformen, Kultur oder Arbeitsmöglichkeit der ansässigen Menschen um leben zu können.

In manchen dritte Welt Ländern sieht man in den Nachrichten immer wieder, wie die Bevölkerung welche unter einem Investor leidet und ihre Lebensgrundlage verliert, einen Protest gegen die Firma macht, und die Menschen daraufhin gewaltsam vom Militär vertrieben, angegriffen oder verhaftet werden. In anderen dritte Welt Ländern sieht man das nicht in nationalen Medien, aber den Menschen wird dort auch das Land, Meer, oder Wasser weggenommen. Vor allem Wasser Ressourcen sind in vielen dritte Welt Ländern ein Problem, wenn entweder Firmen alles für sich beanspruchen, oder in Städten bei Privatisierung des Trinkwassers durch internationale Firmen (wobei es unbezahlbar und unrein wird). Das Problem auf unserer Erde ist dass Geld mehr Rechte bekommt als die Menschen.

Eine Lösung dieses Problems in dritte Welt Ländern, wäre das Vergeben von Genehmigungen abzuschaffen, sodass es keine Lizenzen mehr gibt, und dass auch keine Lizenzen mehr benötigt werden um etwas zu tun. Dann könnten auch die normalen Menschen teil haben an der Nutzung der natürlichen Ressourcen, und dann müssten sich auch die großen Firmen an die Gesetze halten wie z.B. Waldshutz. Dann wären alle gleichberechtigt, und das Problem der Korruption viel geringer, da sich dann alle an das Gesetz halten müssten, auch die Reichen, und zwar an das gleiche Gesetz, nicht mehr an unterschiedliche Regelungen. Dies würde sowohl die Ausbeutung der Natur verhindern, als auch die Ausbeutung der Bevölkerung. Wahre Entwicklung eines Landes kann man nämlich nicht an dem Stand der Investoren und der Elite messen, sondern nur an dem Stand (der Situation) der Armen des Landes, und Förderung der Wirtschaftsmöglichkeiten der armen einfachen Menschen als selbstständige Geld verdienen zu können, ist das einzige was nachhaltig zur Entwicklung des Landes führt.

Ist dir schon mal aufgefallen, dass nur in den Kulturen, welche Vorstellungen darüber haben wie das leben sein sollte, nämlich die Europäische und die Chinesische Kultur, die Menschen nicht mit den bloßen Händen essen, und nicht auf dem Fußboden sitzen und da essen bzw. schlafen? Alle anderen Kulturen essen mit der bloßen Hand, und machen alles auf dem Fußboden. Und auch in vielen anderen Dingen wie Denkweise gibt es diese Einteilung. Die Europäischen und Chinesischen Kulturen sind auch die einzigen, die in viele andere Länder gehen, und diese besetzen oder dominieren in der Entwicklung, sind eben die einzigen Industrieländer, welche Absichten von Einfluss haben (im Fall von China nicht politisch, sondern nur wirtschaftlich), streben an dass alle nur so wie in ihrer eigenen Kultur leben. Die anderen Lebensformen bezeichnen sie als nicht lebenswert und unmenschlich, obwohl es doch vom menschlichen Standpunkt aus umgekehrt ist.

 

Über diese Webseite          ©2005 Alle Rechte vorbehalten
warum zerstören wir unsere Welt und ihre Vielfalt bevor wir versucht haben sie zu verstehen...