Wofür Leben?







Leben
Kulturen
Werte
Entwicklung
Verstehen
Flucht / Migration
Modell
Verantwortung
Bewusstsein
Bewusstseins-
entwicklung

Warum
Bildung
Unterdrückung
Arbeit
Vorteil
Überleben
Wählen
Links



Werbung
Werbung
Das Leben wird nur interessant, wenn man aufhört für sich selbst zu leben...

Ein Leben für sich selbst, wird immer den Mangel an etwas ausdrücken, es wird nie zur Fülle kommen bei der alles so ist, wie es sein sollte. Wenn man jedoch anfängt nicht für sich selbst zu leben, sondern für etwas grösseres, das alle Menschen, oder zumindest alle Menschen um einen herum betrifft, dann kommt es nicht mehr darauf an, was man selbst möchte, dann kann man auch nichts mehr verlieren, dann ist alles so wie es kommt, teil des Ganzen und kann somit nicht ein Problem sein.

Auf unserer Erde gibt es viele wundervolle Dinge zu entdecken, aber auch das grausamste, was man sich nur vorstellen kann. All diese Möglichkeiten zu jedem Extrem sind wichtig, sodass sich auf dieser Erde der freie Wille entwickeln kann, Entscheidung geschehen kann. Durch diese Möglichkeit der eigenen Entscheidung zu allem, ist Entwicklung möglich. Das schliesst natürlich auch die schlechte Entwicklung ein, aber was ist der gute Wille eines Menschen denn schon wert, wenn er sich nicht immer wieder gegen die Versuchung des Schlechten entscheiden muss?

Es ist nicht zufällig zu dieser Form des Lebens gekommen, nur in dieser Form in der wir leben, kann sich etwas wie ein Gewissen entwickeln. Ein Gewissen für eine Gesamtentwicklung des Lebens an sich, denn Leben an sich hört nie auf, es geht immer weiter. Das Interesse am persönliche Leben wird nie zu dem Interesse an Entwicklung führen. Aber wenn das persönliche unwichtig wird, entsteht ein Drang, der Gesamtentwicklung der Menschheit zu dienen, Teil des Bestmöglichen zu sein, oder es noch vollkommener zu machen.

Dies ist der Sinn, warum es überhaupt Leben in materieller Form gibt, wodurch auch Leiden möglich wird. Ohne dieses Leben, mit materiellem Körper, kann sich das Göttliche nicht ausdrücken, somit wird es nur dann zum Vorschein kommen, wenn es in Menschen leben kann. Teil dieses Prozesses zu sein ist das schönste, wofür man leben kann. Und wenn jemand dies tut, wird alles was nötig ist, um dieses erfüllen zu können, auch geschehen, nichts kann ihm im weg stehen.

Die Göttliche Kraft kümmert sich jedoch nicht um das persönliche Wohlbefinden, oder überleben, aber es ist andererseits eine überwältigende Kraft, die man zwar nicht selber wahrnimmt, da man dann ja nicht auf sich selbst sieht. Aber die anderen Menschen, um einen herum, nehmen es wahr. Dies schafft nicht nur neue Wirklichkeiten, sondern auch neue Möglichkeiten für alle anderen Menschen.

Über diese Webseite          ©2005 Alle Rechte vorbehalten
warum zerstören wir unsere Welt und ihre Vielfalt bevor wir versucht haben sie zu verstehen...