Bewusstsein







Leben
Kulturen
Werte
Entwicklung
Verstehen
Flucht / Migration
Modell
Verantwortung
Bewusstsein
Bewusstseins-
entwicklung

Warum
Bildung
Unterdrückung
Arbeit
Vorteil
Überleben
Wählen
Links



Werbung
Werbung
Neues Afrika (Auszug aus dem Mali Bericht)

Die Verhältnisse verändern sich in West Afrika nun so auf eine Weise, dass ich denke dass West Afrika eine ideelle Hilfe eigentlich nicht mehr braucht, und auch die Recherche nicht mehr nötig ist, da in Zukunft alles von Firmen (Investoren) bestimmt wird, und im sozialen Eigeninitiativen entstehen, welche viel besser sind als Hilfe von aussen. Alles was Afrika jetzt braucht ist akzeptiert zu werden, und es ist auf dem Wege sehr gut zu werden, allerdings mit Nebenerscheinungen, durch die dann fehlende Kultur. Aber diese Nebenerscheinungen müssen die Menschen durchmachen, ohne sie ist Entwicklung von Bewusstsein in der Gesellschaft nicht möglich.

Ich kann mir vorstellen, dass Afrika (vielleicht nicht Äthiopien) in Zukunft, wenn es die Nebenerscheinungen der neuen Entwicklung überwunden hat (durch soziale Strukturen in form vieler Gesellschaftlicher Initiativen), eine bessere Lebens und Gesellschaftsform findet, als Europa es jetzt hat, denn es ist offener und flexibler für neues geworden, und ich sehe in manchen Leuten ein neues Interesse Veränderung zu schaffen, ohne Eigennutzen, einfach aus der Gemeinschaft für die Gemeinschaft. Natürlich bedarf es noch vieler Veränderungen, aber diese müssen von innen kommen, damit es nicht nur eine Idee ist, sondern auch durch ein neues Bewusstsein dauerhaft verändert.

Ich denke an anderen Orten sind die Veränderungen auch erst möglich geworden, da sich das Bewusstsein der Menschen dort verändert hat, dadurch dass sie um jemanden mit einer neuen Sichtweise leben. Das ist möglich, wenn es dort eine geschlossene Gesellschaft gibt, die unabhängig von dem Rest des Landes lebt. Das ist im Hochland Äthiopiens auch so, aber nicht in West Afrika. Deshalb muss der Prozess in West Afrika gemeinsam in der gesamten Bevölkerung stattfinden, was aber nicht heisst, dass jeder Mensch das neue Bewusstsein haben (erlangen) muss (Ich meine nicht ein Selbstbewusstsein, sondern Bewusstsein des eigenen Handelns in bezug auf das Ganze). Und die schlechten Nebenerscheinungen der neuen Entwicklung welche jetzt beginnt, werden dieses neue Bewusstsein hervorkommen lassen, denn ohne dieses würden die Nebenerscheinungen die Gesellschaft zerstören.

Ich denke, Entwicklungshilfe Organisationen sollten keine Projekte mehr durchführen, und kein Geld oder Waren geben (ausser in Notfällen). Sie sollten nur helfen mit strategischem, wo das Wissen fehlt, mit ideellem wo keine Erfahrung ist, mit Austausch wo es keine Kontakte gibt, mit Ausbildung wo diese fehlt, besonders in Gesellschaftsfragen, Partizipation, Entschlussbildung usw., aber nichts von sich aus praktisch durchführen, das müssen die lokalen Menschen selbst tun und wollen, sonst findet keine Entwicklung statt. Denn Entwicklung ist doch nicht was man hat, sondern wie man denkt und was man tut. Wenn alles von aussen einem hingestellt wird, so achtet man es auch nicht, und es wird sehr bald wieder vergehen, da sich keiner darum kümmert. Aber damit dies funktioniert müssen wir Afrika eine Gleichberechtigung geben, ihm erlauben sich unabhängig von den westlichen Ländern zu entwickeln (wirtschaftlich und ideell).

Bewusstsein und Kultur

Das fehlende Bewusstsein in der traditionellen Gesellschaft ist ein Nachteil der Familiengemeinschaft, in welcher Verantwortung nicht etwas ist, was jemand wählt, sondern etwas was Teil der Kultur ist. Es ist keine Verantwortung durch Bewusstsein, und somit ist Entwicklung nicht darin. So muss diese doch auch schöne Kultur erst zerstört werden, damit Entwicklung möglich wird, die Erde bzw. der Fortgang des Lebensprozesses ist eben so, dass neues nur durch Zerstörung des alten möglich ist, wenn es zu mehr Bewusstsein führen soll, auch die Natur ist so, wobei dort das gleiche neu entsteht, also kein Bewusstsein, ausser im Menschen wo es sich verändert wie er lebt.

Ist der Mensch in der Lage zu verändern weil er Bewusstsein hat, oder hat er Bewusstsein weil er verändert? Ich denke der Grund des Lebens auf der Erde ist die Entstehung von Bewusstsein, und somit muss alles was wir so an Kultur bilden auch wieder vergehen, um neues zu ermöglichen, was vorher nicht möglich war, um die Realität in der wir leben zu verändern, was wiederum anderen erlaubt noch weiter zu gehen. Aber wohin, das wird unsere Verantwortung, da wir das Bewusstsein haben, und in Zukunft wird das noch viel mehr so sein als jetzt, unabhängig voneinander sowie auch als ganze Gemeinschaft der Erde zusammen.

Dieses Bewusstsein ist nicht nur Denken, es ist hauptsächlich auf einer anderen höheren Ebene als Denken, ein Erkennen welches nichts mit Argumenten zu tun hat, welches direkter mit dem Tun (Handeln) verbunden ist als Gedanken es sind, es ist die Anwesenheit des Göttlichen (Anwesenheit von Gott), und es wirkt sieht und handelt in Dimensionen die der Verstand nicht erreicht. Aber der Verstand kann, wenn er dem "Bewusstsein mit Verantwortung" dient, dieses nachvollziehen und als "Diener" nützlich werden, um das neue erreichen zu können. Entwicklung ist nicht nur in armen Ländern zur Teilnahme am Weltgeschehen nötig, Entwicklung ist auch der Daseinsgrund von allem was materiell existiert, somit ist Entwicklung eine viel höhere Aufgabe als es aus Mitleid anderen zu geben, wir müssen es tun, es kann nicht gegeben werden, erst recht nicht in Form von Geld oder Material.

Über diese Webseite          ©2005 Alle Rechte vorbehalten
warum zerstören wir unsere Welt und ihre Vielfalt bevor wir versucht haben sie zu verstehen...